SoAL - Sozialistische Alternative

Die Sozialistische Alternative SoAL ist seit Anfang der 90er-Jahre als ausserparlamentarische Gruppe tätig. Der Doppelname resultiert von einem Zusammenschluss. SoAL ist hauptsächlich von Basel aus aktiv, arbeitet aber häufig mit anderen Organisationen im In- und Ausland zusammen.

Als Teil der Linken vertreten wir antikapitalistische Standpunkte und setzen uns für eine selbstbestimmte gleichberechtigte Gesellschaft ein. Dafür gibt es nach unserer Meinung keine Patentrezepte. Wir sind aber überzeugt, dass die Verwirklichung einer gerechten Gesellschaft nur durch einen radikalen Bruch mit den bestehenden (Macht)Verhältnissen möglich ist. Bei unserer Arbeit stellen wir den Anspruch, Themen tiefgreifend zu analysieren, Alternativen zu entwickeln und in die aktuelle Politik einzugreifen. Gleichzeitig möchten wir einen Beitrag zur selbstkritischen Erneuerung der linken und marxistischen Bewegungen leisten.

Die SoAL bietet nicht nur Raum für Reflexion und Austausch. Im Rahmen unserer Möglichkeiten schreiten wir auch zur Tat: Wir organisieren Aktionen, Veranstaltungen, Seminare, beteiligen uns an Kampagnen, Referenden oder anderen politischen Vorstössen und geben ein eigenes Bulletin heraus. Unsere Gruppe steht in Sympathie zur Vierten Internationalen, welche linke Gruppierungen aus zahlreichen Ländern der Welt miteinander verbindet. Einige unserer Mitglieder engagieren sich neben der SoAL auch in anderen Strukturen wie Solidaritäts- oder Aktionsgruppen. Wichtige Themen der letzten Zeit waren Antiglobalisierung, Feminismus, Solidarität mit Palästina, Ökologie, Antikriegsbewegung, Erwerbslosigkeit u.a.

Wir sehen keinen Sinn darin, den herrschenden politischen Verhältnissen als EinzelkämpferInnen zu begegnen oder uns im Frust zurückzuziehen: Politische Veränderungen lassen sich kollektiv wirkungsvoller und mit mehr Spass verfolgen. Zudem bietet die Gruppe ein Experimentierfeld, um neue Formen des Diskutierens, Entscheidens und Lernens zu erproben. Statt Expertentum und Hierarchie stellen wir kollektives Funktionieren ins Zentrum.

Die SoAL trifft sich etwa zweimal im Monat. Interessierte sind herzlich eingeladen, bei uns zu „schnuppern“ oder an unseren Aktionen und Diskussionen teilzunehmen. Mit dem Kontaktformular kannst du uns schreiben, das Bulletin bestellen oder in den Verteiler unserer Info-Mails gelangen.